Buch-Nr. 69 aus der Kategorie »Sachbücher und Nachschlagewerke«

Weitere Bücher aus
der Kategorie:

 

Allgemeines Vademecum

 

Alt Heidelberg and its Student Life

 

Auf deutschen Universitäten

 

Burschenschaft und Judenfrage

 

Chronik der Hirschgasse

 

Couleur in Czernowitz

 

Damenverbindungen und Mädelschaften, Bd. I

 

Das Deutsche Waffenstudententum

 

Das Korporationswesen in Breslau

 

Das Leben auf Universitäten

 

Das Liebesleben des Studenten

 

Das schweizerische Corporationswesen 1930 bis 1940

 

Das studentische Korporationswesen in Straßburg

 

Der Burschenkomment in systematischer Ordnung

 

Der falsche Prinz und das Corps Saxo-Borussia

 

Der flotte Bursch

 

Der Kartell-Convent und seine Verbindungen

 

Deutsche Burschen in englischen Berichten, Band I

 

Deutsche Burschen in englischen Berichten, Band II

 

Deutsches Studentenleben

 

Deutschlands Teilung und die Deutschen

 

Die deutsch-völkischen Korporationsverbände

 

Die Deutsche Burschenschaft in ihrer Zeit

 

Die Deutschen Burschenschaften

 

Die deutschsprachigen Korporationsverbände

 

Die Geschichte des studentischen Verbindungswesens

 

Die Gründung der deutschen Burschenschaft in Jena

 

Die sudetendeutschen Studentenverbindungen

 

Erinnerungen eines Göttinger Studenten

 

Frankonia Bonn 1845 - 1995

 

Freiburgs Schönheit lacht uns wieder ...

 

Georg Zaeschmar

 

German Student Songs

 

Geschichte der Burschenschaft Hannovera 1928-45

 

Geschichte der Deutschen Burschenschaft

 

Geschichte und Entwicklung der studentischen Verbände

 

Heidelberger Studentenleben zu Anfang des 19. Jahrhunderts

 

Heinrich Beer

 

Hermann Wollheim

 

Hohenzollern als Corpsstudenten in Bonn

 

Idiotikon der Burschensprache

 

Jena'sche Musenklänge und Reimchronik

 

Jüdisch-nationale Studentenverbindungen und Verbände

 

Jüdische Korporationen in der Schweiz

 

Korporationsleben in Königsberg

 

Korporierte im amerikanischen Bürgerkrieg

 

Landsmannschaften und Turnerschaften im Coburger Convent

 

Otto Julius Bierbaum

 

Paritätische Studentenverbindungen und Verbände

 

Prager Farben

 

Professoren und Studenten in Göttingen

 

Prosit Blume!

 

Richard Wagner als Student in Leipzig

 

Sie fechten gut, sie trinken gut

 

Student in Aachen 1870-1920

 

Studentenleben im 17. Jahrhundert

 

Studentenleben in Göttingen und Berlin

 

Studentenleben in Jena und Göttingen

 

Studentenverbindungen in Chile

 

Studentenverbindungen in Danzig

 

Studentenverbindungen in der DDR

 

Studentikoses Conversationslexikon

 

The Student Life at Jena

 

The Student Life of Germany - Corps und Burschenschaften aus der Sicht eines Engländers

 

Walter Bloem

 

Züge und Zustände aus dem Erlanger Studentenleben

 

Zur Geschichte des Königsberger Studententums 1900-1945

Als „rasender Reporter“ war Egon Erwin Kisch in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts eine internationale Berühmtheit.

Egon Erwin Kisch

Prager Farben

Kaum zu glauben, daß der aus einer assimilierten jüdischen Familie stammende spätere Rotgardist, Volksfrontkämpfer und zuletzt kommunistische Stadtrat in Prag während seiner Jugend ein engagierter Korporierter war – bereits als Schüler in der Pennalie Normannia und dann als Student an der Technischen Hochschule in der paritätischen Burschenschaft Saxonia. Zwischen 1908 und 1920 schrieb er mehrere Geschichten und Zeitungsartikel über das Korporationsstudententum in Prag, die hier erstmals zusammengefaßt vorgelegt werden, dazu jeweils auch Anmerkungen über ihre Erstveröffentlichungen. Ergänzt werden die Berichte durch ein Verzeichnis aller vor 1938 in Prag bestandenen akademischen Korporationen mit ihren Zirkeln und kurzen historischen Angaben. Den Abschluß bildet der Nachruf seines Bruders Paul Kisch, ebenfalls bei Saxonia korporiert und Herausgeber der Zeitung Deutsche Hochschule, auf „Abraham“, einem berühmten (jüdischen) Original und Vertrautem vieler Studenten. Ein einmalige Reminiszenz an das heute verschwundene deutsche Korporationswesen im alten Prag!

„Die Lektüre, sei es über den legendären ,Osman‘ am ebenso berühmten ,Schipkapaß‘, die ,Gifthütte‘, (ein beliebtes Studentenlokal), über Mensuren, Gefängniserlebnisse usw. ist ein pures Vergnügen.“ Acta Studentica 2/2001